DRK Kinderwelt juno Kita und Familienzentrum Halver

KITA ABC

A         wie Anfang

„Aller Anfang ist schwer“ sagt man, doch wir freuen uns auf eine fröhliche und abwechslungsreiche Kindergartenzeit mit Ihrem Kind und Ihnen!

 

A         wie Anmeldung

Ab sofort können Sie Ihr Kind gern über das Kita - Portal in unserer Einrichtung anmelden. Das Kita-Portal MK ist erreichbar über die Homepage des Märkischen Kreises oder direkt über folgenden Link: www.kitaportal.maerkischer-kreis.de
Fragen zum Kita-Portal können per Mail an kitaportal@maerkischer-kreis.de oder telefonisch über folgende Rufnummer gestellt werden: 02351 / 966-5854.
Wir freuen uns, Ihnen nach einem telefonischen Kontakt, unsere Einrichtung zu zeigen und direkt auf Ihre Fragen eingehen zu können.

 

B         wie Beobachtung

Die Entwicklungsschritte und die sprachliche Entwicklung Ihres Kindes halten wir in einem Beobachtungsbo­gen schriftlich fest. Mit Ihrer Unterschrift geben Sie Ihr Einverständnis dazu. Regelmäßig führen wir Elternsprechtage durch, um uns mit Ihnen auszutau­schen. Am Ende der Kindergartenzeit erhalten Sie den Beobachtungsbogen.

 

B         wie Bewegung

Bewegung ist das Tor zum Lernen. Bewegung ist ein natürliches Bedürfnis und dafür geben wir den Kindern Raum.

 

B         wie Bildungsbereiche

Unsere pädagogischen Ziele richten sich nach dem Kinderbildungsgesetz (KiBiz). Obwohl diese in zehn verschiedene Bereiche unterteilt sind, betrachten wir die Bildungsprozesse ganzheitlich und übergreifend. Kinder entwickeln sich in den einzelnen Bildungsbereichen unterschiedlich schnell. Wir greifen diese unterschiedlichen Voraussetzungen von Anfang an auf, um passgenaue Bildungs- und Lernangebote bereitzustellen.

 

C         wie Chor

Im Rahmen unserer Projekte bieten wir auch ein Chor – Projekt an.   

 

C         wie Corona

Die Corona - Pandemie hat unsere Arbeit mit den Kindern und den  Eltern stark verändert. Trotzdem können wir viele alltägliche Abläufe, Rituale und Angebote unter den Hygiene- und Abstandsregeln gut durchführen. Es ist hoffentlich eine begrenzte Zeit.

 

D         wie Durst

Wir bieten ungesüßten Tee und Trinkwasser für alle Kinder an. Bitte ge­ben Sie Ihrem Kind keine Getränke mit!

 

E          wie Elternarbeit

Die Elternarbeit ist ein wichtiger Bestandteil unserer Arbeit. Der Kontakt zu Ihnen und das Wissen um die häusliche Situation helfen uns dabei, Ihr Kind kennen- und verstehen zu lernen. Durch die Veranstaltungen in unserer Einrichtung bieten sich viele Möglichkeiten zum Gespräch und zum Ken­nen- lernen.
Wir wünschen uns im Interesse Ihrer und „unserer“ Kinder eine gute und anregende Zusammenarbeit.

 

E          wie Elterncafé

Im Haus 3 bieten wir dauerhaft ein Elterncafé an. Dieses Angebot können Sie gerne immer und kostenfrei nutzen

 

F          wie Frühstück

Nach dem Morgenkreis frühstücken wir gemeinsam in den Gruppen.
Bitte geben Sie Ihrem Kind ein Frühstück in einer Brotdose mit, aber keine Süßigkeiten, wie z.B. Bonbons, Knoppers, Milchschnitte, Schokoriegel  usw.  sondern gesundes Frühstück.
Dazu gehört auch, dass Sie Joghurt in wieder verwendbaren Dosen mitgeben. Jeglichen Abfall geben wir in den Brotdosen wieder mit nach Hause.

An einem Tag in der Woche hat jede Gruppe einen hauswirtschaftlichen Tag. Das bedeutet: Die Kinder bereiten gemeinsam mit der Erzieherin / dem Erzieher etwas zu essen zu und es wird gemeinsam gegessen.

 

F          wie Freispiel

Bei uns wird Ihrem Kind viel Raum und Zeit gegeben zur Entfaltung eines freien phantasievollen Spiels. Spielen bedeutet emotionale Befriedigung, zugleich aber auch Lernen von sozialen Verhaltensweisen, bestimmten Fä­higkeiten, aber auch Fertigkeiten. In der Freispielphase werden Kinder dazu angeregt, Eigeninitiative zu entwickeln und sich in Selbständigkeit zu üben.
Sie haben Gelegenheit, Erlebnisse in verschiedenen Spielformen zu verar­beiten und zu vertiefen. Dabei lernen sie, Regeln zu akzeptieren und Kon­flikte zu lösen.
Unser Haus ist eine Stätte des spielenden Lernens. Durch kreatives Ges­talten und phantasievolle Spiele werden die Kinder bei uns auf die Schule vorbereitet.
Und noch eine Bitte: Messen Sie die erzieherischen Qualitäten unserer Ein­richtung nicht an der Anzahl der gemalten Bilder und gebastelten Werke Ihres Kindes.

 

F          wie Familienzentrum

Unsere Kindertageseinrichtung wurde im August 2008 als Familienzentrum zertifiziert. Wir haben uns den Namen „juno“ gegeben, juno ist die römische Göttin der Familie.
Das bedeutet, dass wir als Familienzentrum in der Stadt Halver nicht nur einen Bezugspunkt für Familien bieten, deren Kinder täglich unsere Einrichtung besuchen, sondern, dass wir ein Zentrum für ALLE Familien Halvers sind. Hier finden Sie bei Fragen, Interessen, Problemen oder Nöten ein offenes Ohr, Hilfe und entsprechende Kontaktadressen.

 

G         wie Gespräch

Gespräche zwischen „Tür und Angel“ sind wichtig, zweckmäßig und nütz­lich. Bei Bedarf vereinbaren wir gerne mit Ihnen einen Termin für ein Elterngespräch.

 

G         wie Geburtstage

Wenn Ihr Kind Geburtstag hat, feiern wir dieses Fest. An diesem Tag bitten wir, im Sinne aller Kinder und deren Gesundheit keine weiteren Süßigkeiten oder Geschenke mitzugeben, die verteilt werden sollen. Jedoch über Ku­chen oder etwas Herzhaftes freuen wir uns. Der Kindergeburtstag wird auch nachgefeiert, wenn er in die Ferien oder ins Wochenende fällt

 

H         wie Hausbesuche

Hausbesuche führen wir nach vorheriger Absprache mit Ihnen durch. Wenn Sie möchten, dass wir Sie und Ihr Kind besuchen, können Sie uns jederzeit ansprechen. Dieser Besuch hat keine Kontrollfunktion, sondern ermöglicht es uns, das Kind in seiner vertrauten Umgebung kennen zu lernen und die Zusammenarbeit zwischen Eltern und Erzieher*innen zu fördern.

 

H         wie Homepage                                                                  

Über die Webseite: www.drk-kinderwelt.de/einrichtungen/kitas/drk-juno-kita-und-familienzentrum-halver/ können Sie Aktuelles, Informationen und Termine nachlesen.
Der direkte Kontakt für Fragen: kita.halver@drk-kinderwelt.de     

 

H         wie Hospitationen

Einmal jährlich bieten wir Hospitationswochen an. Das bedeutet, Sie als Eltern oder auch Tageseltern können einen Tag mit Ihrem Kind in unserer Einrichtung verbringen. Das ist ein fester Bestandteil unseres Konzepts. Außerdem haben Sie auch jederzeit, nach Absprache mit der Leitung, die Möglichkeit zu hospitieren.

 

I           wie Information

Alle Termine für das Kindergartenhalbjahr hängen z.B. an der Info-Wand der Gruppen oder in den Eingangsbereichen aus. Zusätzlich erhalten Sie Elternbriefe, in denen wir wichtige Informationen mitteilen.

 

K         wie Krankheit

Bitte benachrichtigen Sie uns, wenn Ihr Kind krank geworden ist und des­halb die Einrichtung nicht besuchen kann. Bei ansteckenden Krankheiten benötigen wir eine ärztliche Bescheinigung, dass Ihr Kind die Einrichtung wieder besuchen darf. Bitte beachten Sie dazu auch unsere Hausregeln.

 

K         wie Kleidung

Die Kinder benötigen leichte, festsitzende Hausschuhe, eine Kindergarten­tasche, eine Brotdose und Taschentücher.
Kennzeichnen Sie persönliche Dinge bitte mit dem Namen Ihres Kindes. Bitte denken Sie auch daran, dass die Kleidung Ihres Kindes durch Finger- oder Wasserfarben oder beim Spielen beschmutzt werden kann.
Da wir jede Möglichkeit nutzen, zu jeder Jahreszeit und bei jedem Wetter ins Freie zu gehen, sind Matschhosen, Gummistiefel und Ersatzwäsche ange­bracht, die in der Einrichtung verbleiben.

 

L          wie Lieder

Bei uns wird gern und viel gesungen. Zusätzlich warten Instrumente auf Ihre Kinder, die wir unterschiedlich einsetzen.

 

M        wie Mitarbeiter

Leitung: Petra Gelhart
Unser Team wird im Eingangsbereich vorgestellt, so dass Sie darüber informiert sind, wer mit Ihren Kindern arbeitet.

 

M        wie Mittagessen

Im Bedarfsfall bieten wir Eltern, Geschwisterkindern sowie Kindern mit 35- Stunden Betreuungszeit ein warmes Mittages­sen an, jedoch immer in vorheriger Absprache mit der Leitung.
Die Kosten dafür betragen pro Portion 2,75 €.

 

N         wie Nachmittagsbetreuung

Die Kinder mit 35- Stunden Betreuungszeit (nicht Block) haben die Möglichkeit, an zwei Nachmittagen in der Woche zwischen 14.00 und 16.30 Uhr die Einrichtung zu besuchen. In dieser Zeit kann Ihr Kind das Nachmittagsangebot nutzen.

 

N         wie Notfallbetreuung

Nach Anmeldung bieten wir eine Notfallbetreuung für Kinder - Geschwister und auch andere - im Alter von 2 bis 8 Jahren innerhalb unserer Öffnungszeiten an. 
  

O         wie Öffnungszeiten

25- Stunden Betreuungszeit

Mo – Fr                    7.00 bis 12.00 Uhr

35- Stunden Betreuungszeit

Mo – Fr                    7.00 bis 13.00 Uhr

An zwei Nachmittagen:         14.00 bis 16.30 Uhr

35- Stunden Betreuungszeit Block

Mo – Fr          7.00 bis 14.00 Uhr

45- Stunden Betreuungszeit

Mo – Fr          7.00 bis 16.30 Uhr

Wir bitten Sie, Ihr Kind bis spätestens 8.30 Uhr in die Einrichtung zu brin­gen, damit es die Möglichkeit hat, sich in die Spielgruppen einzufinden und an Freispielaktionen teilzunehmen.
Um 8.30 Uhr schließen wir die Eingangstür, um Störungen in der Gruppe zu vermeiden und den Kindern die Möglichkeit zu geben, im Hallenbereich zu spielen.
Bitte holen Sie Ihr Kind frühestens um 12.00 Uhr ab, damit es ungestört an den gemeinschaftlichen Aktivitäten teilnehmen kann.

 

P         wie Portfolio

Das ist ein Lerntagebuch Ihres Kindes von Beginn bis zur Einschulung, das immer griffbereit in der Gruppe steht.

 

P         wie Praktikanten

Wir geben Schüler*innen und Studierenden verschiedener Schulformen die Möglichkeit, in unserer Einrichtung ein Praktikum zu machen. Dabei können sie in den Beruf des/r Erziehers/in „reinschnuppern“ und eigene Erfahrungen machen.

    

R         wie Ruhezeit

In der Zeit von 12.45 bis 13.45 Uhr geben wir Ihrem Kind die Möglichkeit, sich vom Vormittag auszuruhen. Kinder, die schlafen möchten, haben dazu die Gelegenheit.

 

S          wie Spielzeugtag

Eigenes Spielzeug kann Ihr Kind nur montags mitbringen, jedoch nicht in der Adventszeit. Eine Haftung wird von der Einrichtung nicht übernommen.

 

S          wie Sprachförderung

Wir sind eine zertifizierte Einrichtung, die am Bundesprogramm „Frühe Chancen“ - Sprache und Integration“ teilgenommen hat. Wir bieten allen Kindern eine alltagsintegrierte Sprachförderung, um ihren Kindern einen guten Start in der Schule zu ermöglichen.

 

T          wie Tages- und Pflegeeltern

Sämtliche Angebote, die für Eltern zur Verfügung stehen, können selbstverständ­lich auch von Tages- und Pflegeeltern genutzt werden.

 

T          wie Turnen

Einmal wöchentlich turnen wir mit den Kindern. Ihr Kind benötigt hierzu ein T-Shirt, Turnhose, eventuell Schuhe, besser Gymnastikschuhe und einen Stoffturnbeutel.
Jede Gruppe hat einen festen Turntag in der Turnhalle.
Bitte nehmen Sie einmal im Monat das Turnzeug zum Waschen mit nach Hause.

 

U         wie Urlaub

Auch wir haben mal Urlaub. Deshalb ist die Einrichtung in Ferienzeiten geschlossen. Über die genauen Termine werden Sie immer rechtzeitig in­formiert.

 

V         wie Vorschule

Vorschularbeit findet ab dem ersten Tag in unserer Einrichtung statt. Jedoch im Jahr vor der Einschulung erleben die Vorschulkinder unterschiedliche Projekte, machen Exkursionen und werden auf vielfältige Art und Weise auf die Schule vorbereitet.

 

W        wie Waldtage

gehören in unseren Jahresablauf, denn wir möchten Ihr Kind neugierig auf seine Umwelt machen.

 

Z          wie Zusammenarbeit

Für Ihre Wünsche und Anregungen während der Zeit in unserer Einrichtung sind wir stets offen und dankbar. Wir hoffen auf eine gute, harmonische Zusammen­arbeit und verbleiben mit den besten Wünschen für die gemeinsame Zeit.

 

 

Ihr DRK juno Team

 

 

 

Aktuelle Informationen zum Corona Virus

DRK Kinderwelt juno Kita und Familienzentrum Halver
Jugendheimstr. 4-8
58553 Halver

Telefon: 0 23 53 / 1 37 273
E-Mail: Kita.halver@drk-kinderwelt.de
Stöbern Sie durch die Angebote der DRK Kinderwelt juno Kita und Familienzentrum Halver